Menü

Ahoi! Die erste Reise der neuen Mein Schiff 2!

Ahoi! Die erste Reise der neuen Mein Schiff 2!

Ahoi! Die erste Reise der neuen Mein Schiff 2!

Ahoi! Die neue Mein Schiff 2 ist in See gestochen – und ich durfte dabei sein!

Wow! Mehr konnte ich bei dem ersten Anblick nicht sagen. Das 316 m lange Schiff ragte mit seinen 16 Decks direkt vor mir in den Himmel. Beeindruckend. Noch stand ein unbekanntes Schiff mit vielen versteckten Highlights vor mir – doch genau das wird sich in den nächsten Tagen ändern! Gerne nehme ich euch auf meiner Erkundungstour mit!

© Foto: Lisa Faller

Zum Einstieg ein paar Daten und Fakten:

Das Schiff wurde durchdesignt bis ins Detail. Fünf internationale Designer und Architektenbüros haben dem Innen – und Außenbereich einen neuen Look verliehen. Insgesamt wurden somit 12 Restaurants, 15 Bars und Lounges, ca. 2400m² Spa- und Fitnessbereiche sowie ca. 20.500m² Außendecks erschaffen, damit das Schiff am 09.02.2019 von Carolin Niemczyk von Glasperlenspiel in Lissabon getauft werden kann.

Doch noch ist es nicht soweit: Zuerst darf ich mit euch über das Schiff schlendern.

© Foto: Lisa Faller

Fangen wir am besten gleich an: meine Kabine!

Wo geht man als erstes hin? Natürlich auf die Kabine! Man möchte ja sehen, wo man die nächsten Nächte verbringt. Meine Balkonkabine liegt auf Deck 11.

Für diejenigen, die Ihre Kabine nicht gleich finden, habe ich einen Tipp: Alle geraden Kabinennummern liegen auf der Steuerbordseite (in Fahrtrichtung rechts) und alle ungeraden Kabinennummern liegen auf der Backbordseite (in Fahrtrichtung links).

Mein Gepäck wartete schon vor der Kabine auf mich, welches die netten Busfahrer am Bahnhof zuvor im Empfang genommen hatten. Wichtig! Bitte hängt immer die in den Unterlagen mitgeschickten Kofferanhänger an euer Gepäck, damit eure Koffer auch richtig zugeordnet werden können.

© Foto: Lisa Faller

Nach dem Betreten der Kabine konnte ich wieder nur staunen: Durch das helle Farbkonzept lädt der Raum zum Wohlfühlen ein. Auch das Bad bietet viel Abstellplatz und genügend Platz um sich für den Tag frisch zu machen.

Ein Highlight: Der Balkon. Entspannt die morgendliche Sonne vom eigenen Balkon zu genießen ist einfach ein Gefühl der Freiheit und auch ein kleiner Luxus.

Tipp: Auf jeder Kabine steht eine Kaffeemaschine von Julius Meinl. Die ersten zwei Kapseln sind inklusive!

Nachdem ich alles abgelegt hatte, war ich bereit für meine große Erkundungstour: Von Oben bis Unten!

Exklusivität auf den Decks 15 und 16

Auf Deck 16 befinden sich eine Bar und das X-Sonnendeck, beides ist ausschließlich den Suiten Gästen vorbehalten. Von hier hat man natürlich einen atemberaubenden Blick über das Schiff und die umliegende Gegend.

© Foto: Lisa Faller

Das untere Deck, Deck 15, kann nur über die Treppenaufgänge ganz vorne und ganz hinten erreicht werden. In der Mitte ist kein Durchgang. Vorne (Bug) befinden sich die Himmel- und Meer Suiten und die dazugehörende X-Bar, welche wieder nur für diese Kabinen zugänglich ist.

Alles für das Sportlerherz: Trimm-Dich-Pfad, Jogging-Strecke, Kletterwand

Die Heckseite (hinten) lässt jedoch jedes Sportlerherz höher schlagen. Hier befindet sich ein eigenes Sportdeck mit hochwertigen Geräten und top Trainern, die einem immer mit Rat und Tat zur Seite stehen. Egal ob individuell oder in tollen Kursen – hier ist für jeden etwas dabei!

© Foto: Lisa Faller

Weitere Highlights verbergen sich auf Deck 14. Hier befindet sich zum einen eine 438 m lange Joggingstrecke, mit einer 6,7-Grad-Steigung, welche auch im Dunkeln noch bestens beleuchtet ist. Zusätzlich befindet sich seitlich ein Trimm-Dich-Pfad. Zudem hat man hier den Zugang zu der überdachten Arena, einer großen Sporthalle, in der man direkt im Bereich Volleybälle, Fußbälle, Basketbälle etc. ausleihen kann. Eine Kletterwand und eine ausklappbare LED-Leinwand für die Übertragung von Sportevents runden diesen tollen Bereich ab.

© Foto: Lisa Faller

Was auf diesem Deck auch nicht zu kurz kommt, sind die Kinder- und Babyräume. Alles ist liebevoll gestaltet, so dass kein Heimweh während dem Spielen und Toben aufkommen kann.

© Fotos: Lisa Faller

Nach so viel Sport kann man schon mal Hunger bekommen. Daher ab auf Deck 12!

Im Heck befindet sich das umfangreiche Anckelmannsplatz-Buffet-Restaurant, die Backstube und das A-la-Carte Restaurant "Fischmarkt" mit einer exklusiven Sushi-Bar (gegen geringen Aufpreis). Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Hier könnt ihr schlemmen!

Nachdem man über das Außendeck schlendert, vorbei an dem großen 25 Meter langen Außenpool und dem Whirlpool wird man von einem umfangreichen SPA-Bereich empfangen. Die freundlichen Mitarbeiter und das schöne Design machen diesen Bereich zu etwas ganz besonderem. Gerade an Seetagen empfehle ich euch in der Panoramasauna den Alltag zu vergessen.

© Foto: Lisa Faller

Das Nachtleben auf Deck 5: Casino, Bar, Shopping

Von Entspannung wieder zurück zum Genießen: Wir überspringen Deck 11-6, auf denen die verschiedenen Kabinen untergebracht sind und befinden uns nun auf Deck 5. Dieses Deck bietet so einiges: Neben dem Casino, der Abtanzbar, der Einkaufspassage, und dem „Ganz-Schön-Gesund Bistro“, befindet sich hier auch das „Tag und Nacht – Bistro“. Hier gibt es die besten Burger und immer eine frische Currywurst! Vor allem wenn man nach einer tollen Tanznacht aus der Abtanzbar kommt, liegt dieses Bistro perfekt um den kleinen Hunger zu stillen. Unbedingt ausprobieren!

© Foto: Lisa Faller

Etwas ganz besonderes befindet sich jedoch im Heckbereich. Denn hier liegt der „Diamant“!

Dieser Bereich zeichnet sich durch die einzigartig designte Front aus, die an einen Diamanten erinnert. Die Diamant-Bar, das Surf & Turf-Steakhouse, die Manufaktur und das dazu gehörende Restaurant „Cucimare“ sind nicht im All-Inclusive-Paket inkludiert, sollten aber einmal auf der Reise ausprobiert und gekostet werden.

Tipp: Unbedingt vor der Reise online reservieren, da gerade dieser schöne Platz sehr begehrt ist!

 

© Foto: Lisa Faller

Eine elegante Treppe entlang den Diamantenfenstern, führt uns auf Deck 4 in das „Esszimmer“. Dieses Schmuckstück bringt alles was der Name verspricht: Eine heimische Wohlfühlatmosphäre, bei der man voll und ganz abschalten kann. Auch hier muss ein kleiner Aufpreis gezahlt werden. Ich empfehle jedem einen besonderen Moment hier zu verbringen.

Genuss und Kunst auf den Decks 3 und 4

Eine kostenfreie und leckere Alternative sind die zwei Atlantik- Restaurants. Einmal das mediterrane auf Deck 4 und das klassische auf Deck 3. Hier wird ein 5-Gänge-Menü an den Tisch serviert. Das Menü selbst kann individuell zusammengestellt werden. Unbedingt die hausgemachte Pasta im Mediterran ausprobieren! Ich glaube nicht, dass man auf hoher See nochmal so gute Pasta serviert bekommt.

Wer den Designern und Künstlern noch ein wenig auf die Spur gehen mag ist auf Deck 4 in der LUMAS Galerie mit der LUMAS Bar genau richtig. Hier werden tolle Fotografien und Bilder auf einer riesigen LED Leinwand gezeigt.

© Foto: Lisa Faller

Nach einer gelungen Tour kommen wir im Theater vorne im Bug an. Der Abend kann beginnen!

Das Abendprogramm wird von hoch professionellen Entertainmentdarstellern kreiert und vorgeführt. Egal ob Shows, Musicals oder Varieté – große Gefühle sind hier inklusive. Lasst euch verzaubern und in eine andere Welt mitreisen. Ich war definitiv überwältigt.

© Foto: Lisa Faller

Fazit: Ein traumhafter Urlaub an Bord wartet auf euch!

Das war mein persönlicher Rundgang auf der Neuen Mein Schiff 2. Ich hoffe, ich konnte euch auch in den Bann ziehen, in welchen mich das Schiff ab dem ersten Moment gezogen hat.

Ihr wollt noch mehr Infos oder habt detaillierte Fragen? Gerne! Kommt im Reisebüro vorbei, schreibt eine Mail oder ruft an – ich freue mich auf euch!

© Foto: Lisa Faller

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Name: Lisa Faller
Funktion: Tourismuskauffrau
Telefon: 07841 691-1181
Fax: 07841 691-7009
E-Mail: Schreiben Sie uns
 > Blog-Beiträge und Reiseberichte

 

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links.