Menü

So schmeckt Reisen: Fish & Chips

So schmeckt Reisen: Fish & Chips

So schmeckt Reisen: Fish & Chips

 

Der absolute England-Klassiker: Fish & Chips. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das englische Fast-Food selbst machen.

Zutaten:

  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 250 ml Bier
  • 220 g Fisch
  • 1 große Kartoffel
  • Fett zum Frittieren (Rindernieren- oder Pflanzenfett)
  • 1 Prise Salz
  • Malzessig
  • 1 Zitrone

Zubereitung:

  • Arbeitszeit: ca. 30 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 16 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 10 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

 

 © Pixelbliss, Shutterstock

1. Eine möglichst große Kartoffel ungeschält in 1 bis 2 cm dicke Streifen schneiden. Die rohen Chips für 10 Minuten in kaltes Wasser legen, um die Stärke herauszuwaschen. Die Fritteuse auf 160 Grad vorheizen.

2. Für die Bierteig-Panade des Fisches 200g Mehl mit Salz und Bier gut verrühren, bis die Mehlklümpchen verschwunden sind und die Konsistenz des Teigs an Pancake-Teig erinnert. Damit er am Fisch hängen bleibt, darf er nicht zu dünnflüssig sein.

3. Die Chips nun aus dem kalten Wasser nehmen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und für ca. 4 Minuten in die Fritteuse geben (Wenn Sie keine Fritteuse besitzen, können Sie das Fett auch in einem Topf erhitzen, dann sollten Sie aber die Temperatur kontrollieren). Die knusprig frittierten Chips aus der Fritteuse nehmen und auf Kückenkrepp ablegen.

4. Jetzt den Fisch mit ein wenig Mehl bestäuben und in den Bierteig tunken. Für ca. 10 Minuten im 160 Grad heißen Fett goldbraun frittieren und ebenfalls auf Küchenkrepp ablegen. Die Chips jetzt noch einmal für 2 Minuten in die Fritteuse geben, dieses Mal ins 180 Grad heiße Fett. Parallel den Fisch in mundgerechte Stücke zerkleinern.

5. Entweder mit einer Prise Salz über die Chips direkt servieren oder wie der Engländer mit Bier, Malzessig und Zitrone.

 

Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

 

Unsere Empfehlung für Kochen auf britische Art:

 

 

 

Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate Links.