Urlaub im Ötztal

Das Ötztal ist das längste Seitental des Inntals und das längste Quertal der Ostalpen. Das 65 Kilometer lange Tal, unter anderem bekannt für die Gletschermumie „Ötzi“, trennt die Ötztaler und die Stubaier Alpen. Zwischen Oetz im Norden und der weit über die Grenzen hinaus bekannten Wintersportdestination Sölden im Süden eröffnen sich den Feriengästen unzählige Freizeitmöglichkeiten: von Skifahren über Bergsteigen und Wandern bis Rafting. Das Tal erstreckt sich über fünf klimatisch und landschaftlich markante Stufen von ausgedehnten Obstgärten und Getreidefeldern am Taleingang bis hin zu der ausgedehnten Gletscherregion.

Jetzt Reise buchen
Termin vereinbaren

Hotels und Pauschalreisen

Handverlesen – unsere Favoriten

Mein Almhof Nauders

Nauders

Mehr dazu

Das Central – Alpine. Luxury.

Sölden

Mehr dazu

Aqua Dome

Längenfeld

Mehr dazu

Städte im Ötztal

2021-02-22T10:29:50+01:00

Ötz

Der Ort Oetz ist das Zentrum des vorderen Ötztals. Wunderschön gelegen, umgeben von satten Wiesen und Wäldern. Durch den Hauptort fließt die Ötztaler Ache, eines der berühmtesten europäischen Gewässer für Wassersportler – dadurch ist Oetz auch häufig Schauplatz von Kajakmeisterschaften. Viele Rafting und Canyoning Unternehmen bieten hier Outdoor Erlebnisse für jedermann an.
Familienurlaub wird hier groß geschrieben. Auf den Berg oder ins Wasser, voll die Action oder mal ganz in Ruhe – für jede Vorliebe und Laune ist da das Richtige dabei! Der Abenteuerspielplatz in Oetz verspricht etwa einen erlebnisreichen Trip in die Bergwerk-Vergangenheit. Und das unternehmungslustige Maskottchen „Bergschaf WIDI“, beheimatet in der Region Oetz, trippelt voran zu den coolsten Ausflugszielen im Ötztal.

2021-02-24T09:44:20+01:00

Sölden

Sölden, im Herzen des Ötztals, gehört nicht nur zu Tirols beliebtesten Tourismusorten, sondern auch zu den bekanntesten Skigebieten der Alpen. Dank der Höhenlage von 1.350 bis 3.340 Metern, zwei Gletschern und modernster Liftinfrastruktur sowie Beschneiung steht einem schneesicheren Skiurlaub der Extraklasse nichts mehr im Wege. Im ganzen Winter hält der Ort Veranstaltungen in verschiedensten Bereichen ab. Absolut attraktiv ist auch der Bergsommer in Sölden. Majestätische Berggipfel, eine berauschende Fernsicht und volles Programm bis zum Abwinken. Unter freiem Himmel finden im Juli die Konzerte des Sommer-Musikfestivals statt. 300 km bestens markierte Wanderwege inklusive Bergseen, Almen und Schutzhütten machen dem passionierten Bergsteiger die Entscheidung schwer. Klettern, Raften, Mountainbiken oder Nordic Walking – in dieser Kulisse wird jede sportliche Betätigung zum wahren Vergnügen.

2021-02-17T11:33:28+01:00

Hochgurgl/Obergurgl

Die beiden Orte Obergurgl und Hochgurgl werden als die „Diamanten der Alpen“ bezeichnet, da hier Luxus und gediegene Atmosphäre für den anspruchsvollen Gast vorherrschen. Qualität, Individualität und unverwechselbares Ambiente. Schneesicherheit gilt hier als Selbstverständlichkeit und so ist es nicht verwunderlich, dass man hier regelmäßig als erstes Skigebiet der Alpen schon Mitte November die Saison eröffnet. Von 1.900 Meter bis über 3.000 Meter erstrecken sich die zwei verbundenen Skigebiete Obergurgl und Hochgurgl mit 110 Kilometer Abfahrten. Besonders reizvoll präsentiert sich im Sommer die Bergflora, die jeden Wanderer und Bergsteiger auf seinen Ausflügen begleitet. Unberührte Pfade über der Baumgrenze warten darauf entdeckt zu werden, weitere Höhepunkte sind die grenzüberschreitenden Urwege ins benachbarte Südtirol. Eine Hüttentour ist eine besondere Herausforderung für jeden, der die Sonne schon immer einmal inmitten einer unfassbaren Gletscherwelt aufgehen sehen wollte.

Sehenswürdigkeiten im Ötztal

2021-02-24T09:38:56+01:00

Timmelsjoch-Hochalpenstraße

Als besondere Attraktion empfiehlt sich ein Ausflug über die Timmelsjoch Hochalpenstraße, die mit Sicherheit zu den schönsten Alpenübergängen von Tirol nach Italien zählt. Der höchste Pass der Ostalpen (2.509 m) mit seinen spektakulären Aussichtspunkten ist ein echter Hochgenuss für´s Auge. Die mehr als 60 unwiderstehlich angelegten Kurven bieten ein Fahrerlebnis der Extraklasse und sind ein absoluter Geheimtipp für Cabrio-, Motorrad- und Mountainbikefahrer. Die beschauliche Nord-Süd-Verbindung abseits der Hauptverkehrsrouten, die auch als „heimliche Lücke“ in den Alpen bekannt ist, erschließt den Reisenden die Welt des Hochgebirges. An der Straße fallen immer wieder teils futuristische Architektur-Skulpturen auf, die über Natur, Geschichte, Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft der Region informieren. An der Mautstation in Hochgurgl befindet sich zudem das Motorcycle-Museum, Europas höchstgelegenes Motorrad-Museum, mit rund 230 Exponaten von mehr als 100 Herstellern.

2021-03-10T09:56:49+01:00

Ötzi-Dorf

Wie lebten die Menschen vor 5.000 Jahren im Ötztal? Mit welcher Bekleidung schützten sie sich gegen die Kälte? Und mit welchen Waffen gingen sie auf ihre Beutezüge? Wer die atemberaubende Steinzeitwelt von Ötzi hautnah erleben möchte, erfährt im Ötzi-Dorf Wissenswertes über das Leben zu Ötzis Zeiten. Seit seiner Entdeckung 1991 gilt „der Mann aus dem Eis“ – kurz Ötzi – als größte archäologische Attraktion der Alpen und lieferte sensationelle Details zum Alltag unserer Vorfahren. Im Ötzi-Dorf taucht man direkt in den Alltag längst vergangener Tage ein und lernt Interessantes über das Wohnen und Wirtschaften in der Steinzeit.

2021-02-24T12:02:30+01:00

Achstürze und Piburger See

Durch seine landschaftlich überaus reizvolle Lage sowie durch seine relativ hohen Wassertemperaturen im Sommer ist der Piburger See ein beliebtes Ausflugsziel. Einen Kontrast zu diesem stillen See, eingerahmt von dunklen Wäldern und Wiesen, bilden die wilden Gewässer der Ötztaler Ache bei den Achstürzen. Die Achstürze sind die Wildwasserstrecke der Ötztaler Ache. Sie sind durch einen Steig und eine Brücke – die Wellerbrücke – über den wildesten Strudel des Flusses zugänglich – ein spektakuläres Naturerlebnis! Zahlreiche Veranstalter bieten Raftingtouren vor Ort für das prickelnde Abenteuer an.

Jetzt Reise buchen
Termin vereinbaren